Privates Oktoberfest mit Bierzeltgarnituren

Oktoberfest zu Hause? Gar kein Problem mit der richtigen Party Deko.

Wir sehen es jedes Jahr wieder: Ende September heißt es „ab auf die Wiesn“ und in ganz München herrscht ein absoluter Ausnahmezustand. Schöne Frauen im Dirndl, Männer in Lederhosen und in den Händen jeweils eine Maß Bier. Findet sich dann auch noch alles in Weiß und Blau, sollte einem spätestens dann bewusst werden, dass es mal wieder Zeit für das Oktoberfest ist. Selbstverständlich mag nicht jeder das Menschenmengenbad und den stetigen Streit um einen Platz an der Sonne – oder in der Nähe des nächsten leckeren Bierfasses. Kein Problem, denn wenn Sie dennoch nicht auf dieses einzigartige Gefühl und Flair verzichten wollen, veranstalten Sie einfach Ihr eigenes kleines Oktoberfestchen. Bei Sonnenschein bietet sich der Garten an und bei schlechtem Wetter der Hobbykeller. Das Vorhaben wird bei Ihren Freunden ganz sicher nicht auf taube Ohren stoßen. Allerdings reichen allein die Freunde, Weißwurst und ein bisschen Bier nicht aus – ohne die passenden Sitzmöglichkeiten und die passende Dekoration läuft nichts! Hier ein paar Tipps und Ratschläge bezüglich der Gestaltung des eigenen Oktoberfestes.

 

Oktoberfest ohne Bierzeltgarnitur mit Lehne? Kaum vorstellbar.

Das wichtigste: eine Bierzeltgarnitur mit Lehne, bestehend aus einem Biertisch und einer Bierbank nebst Lehne. Diese und andere Modelle erhalten Sie auf unserer Homepage. Passend zur Bierzeltgarnitur mit Lehne sollten auch entsprechende Hussen nicht fehlen. Hussen in Weiß und/oder Blau wären perfekt. Auch eine passende Papiertischdecke mit einem Rautenmuster ist empfehlenswert. Die Farbgebung und das Rautenmuster zeigen den Bezug zu Bayerns Landesflagge, eine Deko mit diesen Farben ist daher perfekt.

Zudem könnten Sie Pappteller in demselben Design wie die Tischdecke einkaufen. Das Besteck sollten Sie der Einfachheit halber in einem Maßkrug auf dem Tisch platzieren. Sie könnten aber statt blau-weiß auch rot-weiß karierte Muster verwenden – Hauptsache, das Muster erinnert an ein Dirndl oder an die bayrische Landesflagge. Möchten Sie das Besteck hingegen nicht direkt auf dem Tisch platzieren so findet sich auch dafür eine andere Lösung: das Basteln einer Bestecktasche, entweder aus Filz oder aber aus dem Stoff der Papiertischdecke. Beide Varianten kommen bestimmt gut bei Ihren Gästen an.

Aber auch ein Oktoberfest ohne die Brez´n ist einfach kein richtiges Oktoberfest. Aus diesem Grund können Sie kleine Salzbrezeln ebenfalls gut als Tischdekoration verwenden.

Diese gibt es in (fast) jedem Supermarkt. Die größeren Salzbrezeln können Sie als Serviettenring sehr gut verwenden – und natürlich als leckere Knabberei. Fehlen sollten in keinem Fall die original bayrischen Maßkrüge. Warum? Weil es sich ohne sie nicht um eine Oktoberfestbier handelt. Im Handel können Sie zudem Oktoberfest-Deko-Streuartikel käuflich erwerben, so beispielweise kleine glitzernde Brez´n, Bierkrüge oder ähnliches.

Zudem sollten Sie, wenn Sie Ihr eigenes kleines Oktoberfest feiern, auch daran denken, den Raum entsprechend zu dekorieren. Findet das Ganze drinnen statt, so lässt sich die Papiertischdecke auch gut als Wanddeko anbringen. Luftschlangen eignen sich ebenfalls prima, ebenso wie Girlanden und kleine Dekolichter.

 

Und zu guter Letzt: Das Outfit für das eigene Oktoberfest

Auf einem richtigen Oktoberfest – auch wenn es privat abgehalten wird – darf das entsprechende Outfit natürlich in keinem Fall fehlen. Dabei muss es traditionell sein. Das bedeutet, der Mann trägt eine Lederhose und die Frau ein Dirndl. Diejenigen, die auf dem Oktoberfest in ihrer Alltagskleidung mitfeiern, outen sich auf diese Weise sehr schnell als „Bierzelttouristen“. Wenn Sie das Oktoberfest also in Ihre eigenen vier Wände bringen möchten, so sollten nicht nur Sie zu dieser traditionellen Kleidung greifen, sondern auch Ihre Gäste darum bitten. Dabei gibt es auch eine Alternative zum Dirndl bzw. zur Lederhose – Hauptsache, die Kleidung hat im Entferntesten Ähnlichkeit mit den traditionellen Trachten, dabei ist alles erlaubt. Für Männer wäre dies beispielsweise eine legere Hose und ein Holzfällerhemd, bestenfalls in einer entsprechenden Farbgebung. Bei Frauen tut es auch ein rot-weiß kariertes Kleid, ein bisschen verspielt mit ein paar Rüschen und am besten einer kleinen Schürze. Dazu noch die Haare flechten und fertig ist das Wies´n-Outfit.

 


Typ Husse, Zubehör
Marke Beautissu
In mehreren Farben erhältlich? Ja
Waschbar? Ja
In folgenden großen erhältlich Für Tischbreiten in 50 cm und 70 cm

* Preis wurde zuletzt am 20. Februar 2017 um 21:53 Uhr aktualisiert.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare